Die Grundlagen der perfekten Cocktail-Zubereitung

Cocktails sind im Moment ganz groß im Kommen, und das schon seit einiger Zeit. Ikonische Cocktails wurden unter anderem von Sex And The City und James Bond mit der klassischen Anleitung für seinen Martini „geschüttelt, nicht gerührt“ inspiriert. Das Facebook-Hauptquartier hat sogar seinen eigenen offiziellen Cocktail, nachdem Mark Zuckerberg bei der Premiere von The Social Network einen Appletini probiert hat.

Auch auf Partys und Firmenveranstaltungen sind Cocktails seit langem beliebt und dominieren seit einigen Jahren die Speisekarte von Event-Bars. Doch anstatt einen Mixologen für deine nächste Veranstaltung zu engagieren, kannst du die Cocktails auch selbst mixen – als Teambuilding-Maßnahme. 

Mixologie ist die Kunstform, die für deine Mixgetränke verantwortlich ist, aber es geht nicht nur um die Getränke und ihren Geschmack, die unsere Faszination für diese Gebräue ausmachen. Es gibt eine Reihe von Dingen, die für das perfekte Cocktail-Erlebnis wichtig sind. In Eventbars zahlst du nicht nur für ein paar Spirituosen, die mit Fruchtsaft gemischt werden – nein, du zahlst für das ganze Paket.

Werfen wir also einen Blick auf die wichtigsten Dinge, damit du im Handumdrehen ein Mixologie-Profi bist!

Bar-Ausrüstung

Wir stellen dir alle Utensilien zur Verfügung, die du brauchst, um deine Lieblingsgetränke zu mixen, also musst du dir darüber keine Gedanken machen. Aber ein guter Mixologe weiß genau, welches Werkzeug er für welchen Drink braucht. Die grundlegende Bar-Ausrüstung, die du benutzen wirst, ist also:

  • Ein Cocktailshaker – perfekt für all die Tipps und Tricks
  • Ein Barlöffel – für diejenigen, die ihren Drink lieber rühren als schütteln
  • Jigger – unverzichtbar, um Spirituosen genau abzumessen! Falsche Mengen können den Geschmack wirklich verfälschen!
  • Sieb – für eine wirklich glatte Mischung
  • Muddler – den brauchst du, um den vollen Geschmack von Kräutern wie Minze herauszuholen, vor allem, wenn du einen Mojito mixen willst!

Techniken zum Mixen von Getränken

Für die meisten Cocktails brauchst du nur einen Cocktailshaker, um sicherzustellen, dass alle Zutaten gründlich vermischt werden, und wenn du lernst, wie man richtig schüttelt, wird sich der Geschmack deiner Drinks deutlich verbessern. Der Reif auf der Außenseite des Cocktailshakers ist ein guter Indikator dafür, dass das Getränk zum Abseihen bereit ist. Ein fester Griff und die richtige Kraft sind die beiden wichtigsten Dinge, die du beim Schütteln deines Getränks beherrschen musst. 

Präsentation des Getränks

Wenn du auf Instagram bist (und wenn ja, dann halte dich hier auf dem Laufenden, was wir und unsere Eventbars so treiben), dann weißt du inzwischen, dass ein Cocktail nicht nur gut schmecken, sondern auch gut aussehen muss! Die Wahl des richtigen Glases und der richtigen Garnitur lässt einen Cocktail nicht nur „fertiger“, sondern auch beeindruckender aussehen. Eine Orangenschale in einem Old Fashioned zum Beispiel ist ein wesentlicher Bestandteil des Getränks und ohne sie wäre es nicht dasselbe. Eine Margarita braucht ein Martiniglas und einen gut gesalzenen Rand, um wirklich als Margarita zu gelten, und die Liste geht weiter. Ein echter Mixology-Meister weiß genau, welches Glas zu welchem Getränk passt und welche anderen Accessoires noch dazugehören. Wäre ein Zombie wirklich dasselbe ohne eine flammende Passionsfruchtschale, die oben auf deinem Cocktail schwimmt? Wir denken nicht! Kunststoff Longdrinkgläser eignen sich aber hervorragend bei Partys unter Freunden.

Einstellung

Ein Mixologe ist ein sozialer Schmetterling. Du machst nicht nur die Drinks, sondern unterhältst dich auch mit deinen Kunden und sorgst dafür, dass sie sich willkommen fühlen. In der Mixologie geht es vor allem um Unterhaltung und Performance, und deshalb darf ein bisschen Interaktion mit dem Publikum nie fehlen. Cocktails zu mixen kann ein stressiger Job sein, vor allem, wenn eine ganze Schlange von Leuten auf einen Drink wartet und du dir mehrere Bestellungen gleichzeitig merken musst. Hierfür eignet sich zum Beispiel der Magnetische Haken von Silwy, um deine Ausrüstung immer griffbereit zur Verfügung zu haben.  Ein Lächeln, ein freundliches Auftreten und nie Kompromisse bei der Qualität deiner Cocktails – das sind die Fähigkeiten, die dich zu einem guten Mixologen machen werden!

Author: Nathaniel

Hey guys, ich bin Nathaniel und starte hier meinen ersten Blog Versuch. Eigentlich arbeite ich als Innenarchitektin aber ich fühle mich auf im Garten und in der freien Natur sehr wohl. Mittlerweile bin ich 28 Jahre und seit klein auf an Mode Interessiert. Was heißt das für euch? Hier wird euch alles rund um die Themen  wohnen, Gartenarbeit, Innenarchitektur und Moder erwarten. Schließt aber nicht aus, dass ich mich auch ein wenig kreativ entfalten werde und einmal andere Themen behandeln werde. Life is either a great adventure, or nothing at all. – Helen Keller

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.